______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Drei Pforten

Drei Pforten öffneten sich mir Die eine ließ mein Innerstes erfreuen - die Pforte der Liebe Die andere ließ mich erzittern – die Pforte des Verderbens Die Letzte jedoch verschloss sich vor mir – die Pforte der Versuchung Die Pforte mit dem Glück inne wählt ich zuerst. Doch auch die, die sich mir nicht zeigte… hatte ihren Reiz. Mein Verstand zog sich zur einen jedoch auch zur anderen hin Schallend flog die Zweite ins Schloss. Haha, diese Wahl fiel wahrlich nicht bleiern… In ihr hausten schartige Kreaturen, die mein Gemüt beirrten. Ein Donnern und Grollen ertönte, erboste, ein Wirbeln und Zwirbeln auf festem Stein. Sie tanzten und tobten, sie brachen Gesetze und polterten mit festen Hieben auf mein fleischliches Sein Dort,...die Gnade,... o süße Erlösung Ein Schlüssel aus Gold der sich vor meinem Stolz im Unrat verkriechen wollt. Des Teufels Werk geschmiedet aus Zwietracht? Sollt ich ihn greifen? Oder doch besser fliehen? Da erschien am himmlischen Gefilde eine Göttin auf zartem Fuße, ohne Geleit… „Törichter Narr“, so psalmodierte es aus süßen Lippen. „Wie könnt ihr es wagen, der Pforte der Liebe zu widerstehen?“ Da erkannte ich sie… Doch all mein Flehen, all mein Betteln tauchte still ins Erdreich ein. Schon umschlungen knarrend Äste, meinen feuchten bibbernd Leib. So verschloss sie auch die Dritte, die in Liebe tief getaucht. Schmerzend Schreie, klaffend Wunden mir mein Augenlicht beraubt. Ein Zyklon aus wehend Winden erfasste meine nackte Haut, windend, blind und unbeholfen... befahl SIE mir, eine der Drei zu erwählen… Ich Narr... lief geradewegs in mein Verderben...
24.6.07 13:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Lyrik

Gedanken
Seele
Scherben
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Kontakt

Archiv
Abonnieren
Gästebuch
Kontakt
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Links

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Credits

Designer
Pic